Überprüfung der regulatorischen Grundbedingungen von WLAN in den 6 Test-Schulen der Hansestadt Hamburg

Mit “Start in die nächste Generation” erhielten die teilnehmenden Schulen neben der erforderlichen WLAN-Ausstattung auch ein Zugangsportal, das allen Richtlinien des Datenschutzes entspricht sowie einen Internetfilter zur Einhaltung des Jugendmedienschutzes enthält.

An einer beliebigen Testschule wurde von ehcon untersucht, ob die regulatorischen Vorgaben für WLAN eingehalten werden und ob es bei dem vorhandenen  WLAN Netz noch weitere Handlungsempfehlungen gibt.

Für das anschließend zu erstellende Gutachten wurde das Osterbek Gymansium ausgewählt. Im Vorfeld waren hierzu Spectrumanalysatoren zu parametrisieren und spezielle Messantennen für beide Frequenzbereiche je Messung aktiviert. Parallel wurde neben den leistungsspezifischen Messungen auch der Ausleuchtungsgrad, die Kanalbelegung und mögliche Durchsatzraten analysiert sowie eine Netzoptimierung geprüft.

Der Betrieb dieses Netzes erfolgt im Auftrag der Hansestadt durch die Dataport. Vor Ort wurden gemeinsam mit der Datatport die Konfigurationen der Accesspoints überprüfet.
Nach Abschluss der 3tägigen Messreihen wurde im Nachgang das positive Gutachten mit einigen Ausbauempfehlungen für weitere Schulen an die Behörde für Schule und Berufsbildung übergeben.